Rottweiler Zukunftsmarkt erfährt positive Resonanz

Innovativ, nachhaltig, regional, sozial: Das sind die Kriterien für die Aussteller beim ersten Rottweiler Zukunftsmarkt am Sonntag, 17. April, in der Stadthalle. Unter dem Begriff enkeltauglich werden dort ab 10 Uhr verschiedene Produkte, Dienstleistungen, Vorträge und Aktivitäten präsentiert.

„Enkeltauglich ist nicht nur öko oder grün“, erklärt Sonja Rajsp, Gründerin des Vereins „fair in die Zukunft“, der den Zukunftsmarkt zusammen mit der Lokalen Agenda 21 veranstaltet. Enkeltauglich sei alles, was den nächsten Generationen eine lebenswerte Zukunft garantiere.

„Der Markt soll den Menschen die Möglichkeit geben, ihre Ideen zu präsentieren“, erklärt die Initiatorin. Und das Konzept scheint aufzugehen: Über 50 Aussteller aus Rottweil und der Region haben sich für den Markt angemeldet. „Fürs erste Mal ist das echt der Hammer.“

Den Anstoß, einen solchen Tag in Rottweil zu organisieren, bekam Rajsp durch ihre Arbeit. Ein gemeinnütziger Verein hatte bereits zweimal einen Zukunftsmarkt in Bühl organisiert und holte sich für die dritte Veranstaltung mit Rajsps Presse-, Messe- und Marketingberatung professionelle Hilfe ins Boot. Die Unternehmerin war begeistert von dem Konzept – die Idee für einen Zukunftsmarkt in Rottweil war geboren.

Parallel findet ein Spendenlauf statt

Neben den zahlreichen Ausstellern soll ein umfangreiches Rahmenprogramm möglichst viele Besucher in die Stadthalle locken. So findet beispielsweise im Stadion ein Spendenlauf statt, um Kinder- und Jugendprojekte des Kinderschutzbund Rottweil und des örtlichen Turn- und Sportvereins zu unterstützen. Ob gemütlich gehend, joggend oder im Sprint – jede absolvierte Runde wird mit einer Geldspende belohnt.

Probefahrten mit einem Tesla oder E-Smart, Puppentheater für Kinder, japanische Trommler, ein Schnupperkurs in Yoga, eine öko-faire Modenschau, internationale Musikbeiträge und eine große Tombola – den Besuchern sollte so schnell nicht langweilig werden. Der Markt ist dabei laut der Initiatorin eine Mischung aus Messe und Volksfest.

Wenn die Resonanz vonseiten der Besucher auf den enkeltauglichen Tag wie gewünscht ausfällt, planen die Veranstalter, ein regelmäßiges Event daraus zu machen. Da bereits im nächsten Jahr ein Markt in Schramberg geplant ist, könne der Zukunftsmarkt im zweijährigen Rhythmus jeweils in Schramberg und in Rottweil stattfinden, so Rajsp.

Weitere Informationen: Der erste Rottweiler Zukunftsmarkt findet am Sonntag, 17. April von 10 bis 18 Uhr in der Stadthalle Rottweil statt. Für den Spendenlauf kann man sich vorab unter meldung@tsv-rottweil.de oder am Veranstaltungstag im Foyer der Stadthalle anmelden.

Originalbeitrag des Schwabo:

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottweil-rottweiler-zukunftsmarkt-erfaehrt-positive-resonanz.b9c8e19d-4e9c-407f-90d5-d19616ff1621.html

 

Verwandte Artikel