Jahreshauptversammlung am 30. November 2016 im „Schraivogel“ Schramberg

Unser enkeltauglicher, gemeinnütziger Verein fair in die Zukunft e. V. feierte zweiten Geburtstag – hier die Einzelheiten aus der Pressemitteilung:

Viele Pläne für den Ersten Schramberger Zukunftsmarkt

Die Mitglieder des Vereins fair in die Zukunft e. V. hielten am 30. November 2016 ihre Jahreshauptversammlung in der Braustube „Schraivogel“ in Schramberg ab. Auf der Tagesordnung standen Wahlen sowie Ideensammlung für den Ersten Schramberger Zukunftsmarkt. Der Zukunftsmarkt ist ein enkeltauglicher Tag für die ganze Familie, wobei „enkeltauglich“ nachhaltige, soziale, innovative und/ oder regionale Produkte, Dienstleistungen und Projekte bedeutet.

Gegenseitige Gratulation zum zweiten Geburtstag, Rückblick auf 2016
Zuallererst gratulierten sich die Anwesenden gegenseitig zum zweiten Geburtstag ihres Vereins. „Unglaublich, was wir in diesen zwei Jahren schon auf die Beine gestellt haben“, so die Vorsitzende Sonja Rajsp, die einen kleinen Jahresrückblick in Bildern und Videos vorbereitet hatte. Highlight war natürlich der Erste Rottweiler Zukunftsmarkt im Mai, der mit Riesen-Programm, über 50 Ausstellern und 3.500 Besuchern sämtliche Erwartungen übertroffen hat. Außerdem war da noch die erfolgreiche nachhaltige Tombola plus Cocktail – Stand beim 25jährigen JUKS³ Jubiläum und der „Kulti-fair-Punsch“ beim diesjährigen Markt der Kulturen im und um das Gymnasium Schramberg.

Vorstand, Schriftführer, Kassier gewählt
Für weitere zwei Jahre wurden Sonja Rajsp (Erste Vorsitzende), Moritz Notheis (Zweiter Vorsitzender) sowie Elisabeth Wahl (Kassierin) in den Vorstand gewählt. Der erweiterte Vorstand besteht aus Ulla Lange, Peter Haberstroh, Jörn Lauer, Hubert Nowack und Gabriele Schneider. Schneider ist auch neue Schriftführerin.

Punkt 6 der Tagesordnung brachte die Köpfe zum Rauchen
Die Ideenfindung für den Ersten Schramberger Zukunftsmarkt brachte die frisch gewählte Schriftführerin ins Schwitzen: Vorschläge für Catering, für Musik-Acts, für einen Spendenlauf oder gar einen Spenden-Triathlon, dazu Ausstellerideen, Show-Kochen, eine öko-faire Modenschau und Anregungen für mögliche Rednerinnen und Redner flogen durch den Raum.

Orga-Team trifft sich ab jetzt regelmäßig, Haupt-Organisator ist Moritz Notheis
Das Organisationsteam „Erster Schramberger Zukunftsmarkt 2017“, bestehend aus Vertretern der verschiedenen Veranstalter Eine-Welt-Forum Schramberg, fair in die Zukunft e. V., JUKS³ und der Stadt Schramberg trifft sich ab jetzt regelmäßig. Weitere Ideengeber und Helfer aus der Bürgerschaft sind sehr willkommen, bitte melden unter Sonja_Rajsp@mail.de. Auch potentielle Aussteller mit enkeltauglichen Waren, Dienstleistungen oder Projekten und sonstige Mitwirkende können sich sehr gern melden.

Bild: Jahreshauptversammlung 2016 des Vereins fair in die Zukunft e. V. – v.l.n.r.: Albert Gaisser, Wolfgang Geißler, Eduard Meßmer, Annika Sjögren, Elisabeth Wahl, Moritz Notheis, Sonja Rajsp, Gabriele Schneider, Ulla Lange, Jörn Lauer, Jürgen Herbst und Peter Haberstroh

Verwandte Artikel